Animo Physikalische Therapie

Bei Schmerzen, Einschränkungen in der Beweglichkeit die durch Muskelkrämpfe (Verspannungen) entstehen haben sich physikalische Therapiemaßnahmen als sehr wirkungsvoll erwiesen. Darunter fallen alle medizinischen Behandlungsformen, die auf physikalischen Methoden beruhen. Die folgende Liste stellt einen Ausschnitt aus unserem Leistungsspektrum dar.

Therapieformen

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere angebotenen Therapieformen.


Lymphstau ist die Ursache vieler Volkskrankheiten, da sowohl Über- als auch Unterforderung zum dazu führen können. Für einen sehr geschwächten Körper kann die Lymphdrainage daher ein guter und sanfter Einstieg sein. Sie ähnelt einer sanften Massage. Im Anschluss daran sollte der Lymphfluss durch angeleitete Bewegungsübungen selbständig in Gang gehalten werden.

Hier macht der Kranke Gymnastik. Wir bringen Ihnen ein Aufwärmprogramm bei, dass Ihren Stoffwechsel erhöht und Sie für anschließende spezifische Behandlungen oder Übungen vorbereitet. Die Krankengymnastik kann ein guter Einstieg zu einem langfristigen bewegten Leben sein.

Durch einen Befund, den wir hier vor Ort noch einmal durchführen, mit der Grundlage der ärztlichen Diagnose, erkennen wir Funktionsstörungen bei Ihnen. Bei der anschließenden manuellen Behandlung mobilisieren wir einzelne Gelenke und entspannen ganze Muskelketten, um diese Störungen wieder zu beheben. Als Vorbereitung auf die manuelle Behandlung ist es ebenfalls notwendig ein Aufwärmprogramm zu erlernen.


Ziele der Manuellen Therapie:
  • Auffinden und behandeln von Fehlfunktionen (Schmerz, überbewegliche oder in der Bewegung eingeschränkte Gelenke) des Bewegungsapparates.
  • Erhaltung oder Wiederherstellung der normalen Funktion des Gelenk.
  • Behandlungstechniken: Weichteiltechniken
  • Mobilisationen (translatorisches Gleiten, Traktionen)
  • Dehnungs- und Entspannungstechniken zur Behandlung der Muskulatur und Gelelnke
  • Aktive Stabilisationsübungen

Schon seit hunderten Jahren wird die Massage zur Linderung von Schmerzen sowie zur Beruhigung ausgeführt. Dabei wirkt sie nicht nur örtlich, sondern hat auch Fern- und Allgemeinwirkung. Damit ist die Massage ein komplexes Heilmittel, das folgendes bewirken kann:

  • Steigerung der lokalen Durchblutung
  • Verbesserung des venösen und lymphatischen Rückfluß
  • Regulierung der Muskelspannung
  • Lösung von Narben und Gewebsverklebungen
  • Wirkung auf innere Organe über Reflexbögen
  • Schmerzlinderung
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
  • Psychische Entspannung


Durch die therapeutische Anwendung von elektrischem Strom und Ultraschall erreichen wir einerseits eine Schmerzlinderung durch Überlagerung des Schmerzimpulses durch mechanischen und elektrischen Reizen. Und andererseits erhöhen diese beiden Maßnahmen die Durchblutung im Anwendungsgebiet. Diese Therapieformen sind lediglich eine Ergänzung zu anderen Therapieformen.


Zum Einsatz kommen:

  • galvansiche Ströme
  • diadynamische Ströme
  • mittelfrequente Wechselströme
  • Interferenzströme

Wir verwenden dabei eine Pilosepackung auf einem Wärmeträger. Die Pilosepackung enthält verschiedene Mineralstoffe die der Heilung dienen. Die Wärme sorgt dabei für eine optimale Aufnahme der Stoffe in den Körper, über eine erhöhte Durchblutung. Zudem können Sie warm eingepackt leichter zur Ruhe kommen und damit die Selbstheilung des Körpers aktivieren.



Der ganze Körper besitzt verschiedene Reflexzonen (z.B. Fußreflexzonen, Handreflexzonen) die durch verschiedene Übungen und manuelle Behandlungen gereizt werden können. Dadurch kann es zu einer besseren Durchblutung und Lösung von Spannungszuständen im gesamten Körper kommen. Ebenso erlauben diese Reflexzonen Rückschlüsse auf Ihren Gesundheitszustand.

Die Breußmassage ist eine feine energetische Rückenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen löst und die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben einleitet. Sie ist die ideale Vorbereitung für das darauffolgende Einrichten der Wirbelsäule nach Dorn. Die Wirbelsäule ist nicht nur zentrales Stützorgan des Körpers, sondern vor allem auch die stabile Schutzhülle für das Rückenmark, das übergeordnete Steuerungsorgan für alle Funktionen der Organe, Gewebe, ja jeder Zelle unseres Körpers. Schmerzen, Funktionsstörungen und Veränderungen im Gewebe - nicht nur im Rücken, sondern auch in jeder anderen Körperregion - sind sehr häufig verursacht durch eine Irritation der Nerven infolge einer Fehlstellung oder Blockierung einzelner oder mehrerer Wirbel. In solchen Fällen liegt hier dann auch der Ansatzpunkt für eine ursächliche Therapie: die sensible und geübte Hand des Therapeuten fühlt die Fehlstellung der Wirbel und korrigiert sie.